Onlineshop-Umzug – 3 Dinge die man beachten sollte

Was sollte man bei einen Umzug auf ein anderes Shopsystem beachten. Mit dem Thema musste ich mich die letzten Wochen beschäftigen und konnte dabei einiges an Erfahrung sammeln, was sicher für den ein oder anderen interessant ist.

301 Redirect
Das wichtigste sind wahrscheinlich die 301 Weiterleitungen nach jedem Onlineshop Umzug. Hier werden die alten Shop Urls auf die neuen Urls weitergeleitet. Somit funktionieren Links von anderen Webseiten noch und landen bei dir auf der richtigen Seite.

Beispiel: Sagen wir in dem alten Onlineshop gab es die Produktseite www.deinshop.de/Fahrradkette und im neuen Shopsystem (wie zum Beispiel bei OXID) hat die URL eine .html Endung am Schluss. Im neuen Shop lautet die Url der Seite also www.deinshop.de/Fahrradkette.html. Wenn jetzt zum Beispiel ein Forum auf die alte Url verlinkt hat, würde eine Fehlermeldung in deinem neuen Shop kommen ausser man setzt eine 301 Weiterleitung auf die neue Shop Url. Dadurch wird der Besucher auf die richtige Seite weitergeleitet.

Im Grunde genommen sollte man das für alle Seiten aus dem alten Shop machen. Am besten erstellt man eine Tabelle und trägt die alte und neue URL ein. Das kann einen Haufen Arbeit je nach Seitenzahl bedeuten. Aber am Ende lohnt sich die Arbeit und man verliert so nicht viele nützliche Links. Auch für das Google Ranking sind die 301 Weiterleitungen wichtig. Also lohnt sich die Arbeit auf jeden Fall.

Fall des Rankings
Worauf man sich auf jeden Fall einstellen muss, ist eine vorübergehende Abwertung in Google. Wenn man alles richtig gemacht hat, dauert es ein paar Tage bis ein paar Wochen bis man wieder einiger Maßen stabil in Google steht. Google muss erstmal alle Seiten neu crawlen und indizieren. Das dauert eine Weile, aber sollte sich dann wieder erholen. Also nicht erschrecken, sondern erst mal warten.

Duplicate Content Warnungen
Ein weiteres Problem oder eher ein scheinbares Problem sind Duplicate Content Warnungen in den Google Webmaster Tools (WMT) nach einem Shopumzug. Oft hat Google noch die Seiten aus dem alten Shop indiziert und findet dann kurz nach dem Umzug die neuen Shopseiten, welche den gleichen Inhalt haben. Dadurch zeigt Google Duplicate Content Warnungen in den WMTs an. Diese werden aber nach ein paar Wochen verschwinden, da Google die 301 Weiterleitungen nach einer Weile verabeitet hat. Also abwarten und Tee trinken.

Dies waren so die Hauptpunkte, welche mich nach dem Shop Umzug beschäftigt haben. Solltet ihr noch weitere Punkte haben, welche man beachten sollte. Einfach als Kommentar schreiben!

Manuel

Mein Name ist Manuel, ich bin seit 2010 selbständig und lebe von meinen Online Unternehmen. Ich betreibe seit 2010 mehrere Online Shops, Blogs und Nischenseiten. Auf diesem Blog möchte ich über meine Erfahrungen berichten und euch zeigen, wie auch Ihr erfolgreiche Unternehmen im Internet starten könnt.

One thought to “Onlineshop-Umzug – 3 Dinge die man beachten sollte”

  1. Hallo Manuel,
    danke für die wichtigen Tips in diesem Beitrag.
    Ich habe einen Onlineshop bei supr.com und bin gerade dabei alle Shopprodukte und anderen Inhalte auf einen neuen Shop bei Jimdo zu übertragen. Meine Domain „lieblings-schals.de“ werde ich auf Jimdo übertragen. Nach dem Umzug der Domain ist der alte Shop bei supr. com noch unter supr.com/lieblings-schals zu erreichen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wird das zu Problemen bei den Suchmaschinen führen. Sollte ich deshalb den alten Shop sofort nach dem erfolgreichen Domainumzug liquidieren? Für einen Tip diesbezüglich wäre ich dankbar. Beste Grüße, Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.